Skip to main content

Pulled Pork aus dem Smoker

Pulled Pork im Smoker Grill

Pulled Pork im Smoker Grill

Pulled Pork im Smoker Grill

Der Pulled Pork ist ein klassisches Gericht aus dem nordamerikanischen Barbecue. Als Fleisch wird hier eine gewöhnliche Schweineschulter mit Knochen oder Schweinenacken verwendet.

Bekannt ist das Pulled Pork aus der Holy Trinity (Heilige Dreifaltigkeit) welche zusammen mit Beef Brisket und Spareribs gebildet werden.
Typisch für das Pulled Pork ist das langsame Garen bei geringer Hitze auch Low-&-Slow-Garens genannt. Zur Zubereitung ist ein Smokergrill unerlässlich.

Zutaten für den Pulled Pork

  • 8 KG Schweinenacken
  • 500 ml Barbecuesauce
  • 100 ml Malzbier
  • je 2 EL Salz, Paprikapulver, Zwiebelgranulat, Knoblauchgranulat, Rosmarin, Rohrzucker, grober, schwarzer Pfeffer
  • je 1 EL Thymian, Senfpulver, Chilipulver
  • je nach Bedarf Weißbrot und Salate

Gerade bei der Barbecuesauce empfiehlt es sich die Sauce selbst herzustellen. Der Schweinenacken kann auch durch eine Schweineschulter ersetzt werden und sollte frisch vom Metzger gekauft werden. Die restlichen Zutaten sollten problemlos im Supermarkt zu bekommen sein.

Zubereitung des Pulled Pork

Die Arbeitszeit für das Pulled Pork ist relativ gering, dafür dauert die Grillzeit dementsprechend lange, bis zu 18 Stunden sind hier keine Seltenheit. Für absolute Grillanfänger ist die Zubereitung relativ schwierig, ein wenig Erfahrung wird empfohlen.

Zuerst wird der Schweinenacken mit Sonnenblumenöl eingerieben. Für die Marinade werden die Gewürze und Kräuter vermischt, anschließend das Fleisch damit einmassieren. Anschließend muss das Fleisch mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen, besser ist es das Fleisch komplett über Nacht im Kühlschrank aufzubewahren. Ebenso lecker ist das Dry Rub von Ankerkraut “Pull that Piggy”

Nun den Smokergrill gründlich vorheizen und den Schweinenacken hineingeben, Deckel schließen nicht vergessen. Bei einer Temperatur von 100-120°C solle das Fleisch nun 16-18 Stunden grillen, bis die Kerntemperatur von 90°C erreicht wurde. Räucherchips können bei Bedarf hinzugegeben werden.
Anschließend das Fleisch mit einer Zange vom Smoker Grill nehmen und 30 Minuten ruhen lassen. Das Fleisch mit einer Gabel zerrupfen, bis sich die Fleischfasern lösen. Die Barbecuesauce nun über das Fleisch geben und für die süße Note das Malzbier mit drüber gießen.


Das Weißbrot nun 1 Minute grillen und etwa 200 gr Pulled Pork sowie Krautsalat darauf legen.


Kommentare

Pat 1. Juni 2015 um 15:13

Hallo!

Super Erklärung für das Smoker-Trend-Gericht schlechthin. Das mit dem Malzbier ist ein gute Idee, werde ich auch mal probieren.

Liebe Grüße
Pat

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*