Skip to main content

Der Smoker Grill

Wie funktioniert ein Smoker Grill?

Das Garen von Nahrungsmitteln über einem offenen Feuer zählt zu den ältesten Zubereitungsarten, die der Mensch nutzt. Gegrilltes ist in der Regel sehr fettarm. Fisch, Fleisch, Gemüse und sogar Obst erhalten auf dem Smoker Grill ein besonders leckeres Aroma.

Barbecue – die besondere Art des Grillens

Smoker Grill

Smoker Grill

Neben den herkömmlichen Grillgeräten, bei denen bei etwa 250 Grad Celsius das Fleisch direkt über der Hitzequelle liegt, wird beim Barbecue das Grillgut indirekt durch den Rauch, der beim Verbrennen von Holzstücken oder -spänen entsteht, gegart. Für diese Methode ist ein Barbecue Grill geeignet. Der Grill besitzt einen ganz besonderen Aufbau, der aus einer separaten Kammer besteht, in der das Holz verbrannt wird, einem Raum für das Grillgut und einem Kamin für die Abluft. In einem Smoker Grill werden die Lebensmittel in der Garkammer nicht gebraten, sondern durch den aufsteigenden Rauch aus der Brennkammer durchgegart. Der Grill ist bis auf Klappen zur Regulierung der Rauchintensität und den Kamin als Rauchabzug rundum geschlossen. Die Form des Grills erinnert ein wenig an eine historische Dampflokomotive. Je nachdem welche Holzart als Brennmaterial verwendet wird, können im Barbecue Grill unterschiedliche Geschmacksrichtungen im Grillgut entstehen.

Tepro Holzkohlengrill Milwaukee, Schwarz

ab 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ultranatura Denver 2

133,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
El Fuego AY0307 Enola

251,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Schonende Zubereitung im Smoker

Spare Ribs im Smoker Grill

Spare Ribs im Smoker Grill

Die Lebensmittel werden in einem geschlossenen Barbecue Grill bei etwa 80 – 120 Grad Celsius sanft „gesmoked“. Durch die niedrigen Gartemperaturen bleiben auch größere Bratenstücke innen saftig. Überhaupt eignet sich das „Smoken“ besonders gut für große Fleischstücke. Ein ganzes Huhn, eine Pute, Ente oder Schweinshaxe werden in einem Smoker Grill wunderbar weich und zart. In Amerika werden die beliebten Spareribs in so einem geschlossenen Barbecue Grill zubereitet. Durch das Verbrennen von Holz erhalten die Fleischstücke oder ein anderes Grillgut ein wunderbar würziges Raucharoma. Allerdings sollte man für den Garprozess Zeit einplanen. Je größer das Fleischstück ist, desto mehr Zeit benötigt es im Rauch. Für eine Pute, die im Ganzen in den Barbecue Grill gelegt wird, kann die Garzeit bis zu neun Stunden betragen. Auch eine ganze Schweineschulter oder eine Lammkeule gelingt in einem geschlossenen Smoker Grill zart und saftig. Wer einmal die nach traditionell amerikanischer Weise zubereiteten Spareribs probiert hat, weiß: Das Fleisch ist so weich, dass es buchstäblich im Mund zergeht. Die Hitze wird in der Feuerkammer des Grills erzeugt. Diese Box ist neben der eigentlichen Räucherkammer angebracht. So kann jederzeit Holz nachgelegt werden, ohne das der Räucherbereich geöffnet und damit der Garprozess unterbrochen werden muss. Der in der Feuerbox entstehende heiße Rauch wird in die Garkammer geleitet. Dort kann er über das angebrachte Kaminrohr wieder abziehen. Durch diese Anordnung kann kein austretendes Fett aus dem Grillgut in die Flammen tropfen wie beim herkömmlichen Grillen auf Holzkohle. Das Verbrennen von Fett lässt gesundheitsschädliche, sogar krebserregende Stoffe entstehen. Außerdem besteht die Gefahr, dass durch die direkte, hohe Hitzeeinwirkung beim herkömmlichen Grillen schnell schwarze, verkohlte Bereiche am Grillgut entstehen. Das wird durch die besondere Art des Garens in einem Barbecue Grill vermieden. Bei geringer Hitze werden große und kleine Fleisch- und andere Grillgutstücke sanft durchgegart. Das Fleisch muss nicht ständig begossen oder mit einer Marinade bepinselt werden. Nach Möglichkeit sollte die Räucherkammer erst am Ende des Garprozesses wieder geöffnet werden.

Vorbereitungen für die Grillparty

Grillparty

Grillparty

Für eine gelungene Grillparty mit der Familie und Freunden sollte wegen der längeren Garzeiten frühzeitig mit dem Auflegen und Anheizen begonnen werden. Dadurch hat der Gastgeber für die eintreffenden Gäste viel Zeit. Er muss nicht ständig am Grill stehen und Würstchen, Steaks und Co. drehen und wenden. Der Barbecue Grill ist auch für kleines Grillgut wie Koteletts und Burger oder die beliebte Bratwurst sehr gut geeignet. Allerdings lohnt es sich, auch einmal ein größeres Bratenstück in der Räucherkammer des Smoker Grills aufzulegen. Gerade für viele Gäste gelingt es ohne größere Mühe, eine ausreichende Menge an Gegrilltem anbieten zu können.

Smoker Grill Rezepte

Passende Smoker Grill Rezepte haben wir für Sie in einer eigenen Kategorie hinzugefügt. Jedes Rezept wurde hier selbstverständlich in unserem Smoker Grill zubereitet und können die passenden Smoker Grill Rezepte Ihnen hier zur Verfügung stellen. Durch die selbst zusammengestellte Rezeptsammlung dauert es natürlich etwas länger bis die Rezeptesammlung für den Smoker Grill etwas anwächst.

Den passenden Smoker Grill kaufen

Über unseren Filter können Sie Ihre Ansprüche an einen Smoker Grill definieren. Wenn Sie möchten können Sie dort auch über unsere Partnershops einen passenden Smoker Grill kaufen. Nehmen Sie sich vor allem Zeit für einen Smoker Grill Vergleich. Einen Smoker kaufen Sie ja nicht so oft wie Lebensmittel.

Vor der ersten Benutzung

Vor der ersten Benutzung eines Smokergrills muss der Grill leider auch vorbereitet werden. Die wichtigsten Punkte sind hier das abdichten des Smoker Grills sowie den Smoker Grill einbrennen. Hier finden Sie die wichtigsten Hinweise in unserer Kategorie Tipps zum Smoker Grill. Nachdem Sie das abdichten und einbrennen des Grills vorgenommen haben steht einem neuen Grillergebnis nichts mehr im Wege.